Home / Neuigkeiten für Vielflieger / Neuigkeiten von Airlines für Vielflieger – Dezember 2016
Hotelrabatte

Neuigkeiten von Airlines für Vielflieger – Dezember 2016

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

  • Wichtige Änderungen bei Miles & More Lufthansa: Mit Cash & Miles können ab 2017 alle Flüge der Airlines Gruppe mit Prämienmeilen bezahlt werden. Wie man diese einfach sammeln kann, können Sie hier nachlesen. Laut dem Unternehmen können Sie Ihre Meilen flexibel bei den einzelnen Lufthansa-Töchtern wie Germanwings, Eurowings, Brussels Airlines, Swiss und Austrian Airlines einsetzen und somit Flüge kostenfrei oder zu einem geringeren Anteil erhalten. Das neue Programm soll 2017 in Deutschland und acht weiteren europäischen Ländern gestartet werden. Aber Achtung: Sie müssen über mindestens 7.000 Prämienmeilen verfügen. Wenn Sie diese Anzahl erreicht haben, loggen Sie sich einfach auf der Lufthansa-Webseite mit Ihrer Miles & More Kartennummer und dem Passwort ein und setzen Sie im Buchungsverlauf einfach Ihren Meilen-Anteil ein. Dieses Angebot ist für alle Serviceklassen und für alle auf der Lufthansa-Webseite verfügbaren Flüge gültig.
  • Erweiterung des Terminal 1 am Münchner Flughafen: Der Münchner Airport plant eine Erweiterung für das Terminal 1. Konkret handelt es sich um einen Anbau, der frühestens 2022 in Betrieb gehen könnte. Die zusätzlichen Kapazitäten würden für sechs Millionen Passagiere jährlich und bis zu zwölf weitere Flugzeuge reichen. Für den Airbus A380 würden zwei Positionen ausgebaut werden. Der neue Anbau soll an Modul B angrenzen und mehr als 320 Meter in das westliche Vorfeld hineinragen. Die geschätzten Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf ca. 400 Millionen Euro. Bis jetzt fehlt noch die Zustimmung des Aufsichtsrates. Wenn dieser zustimmt, kann bereits 2018 mit den Bauarbeiten begonnen werden.
 © Photographer: Dominik Mentzos - © Models: Wunderman, Frankfurt Quelle: Lufthansa
© Photographer: Dominik Mentzos – © Models: Wunderman
Quelle: Lufthansa
  • In Köln-Bonn wird derzeit ein neuer Sicherheitscheck getestet. Das Projekt des Flughafens trägt den Namen „Easy Security“ und wurde bereits in zwei Kontrollspuren im Terminal 1 installiert. Die zwei Spuren werden statt den bisherigen vier Spuren genutzt und sollen die Überprüfung der Passagiere deutlich komfortabler und effizienter machen. So können sich mit dem neuen System fünf Passagiere gleichzeitig vor den Kontrollen vorbereiten und die Wannen für das Handgepäck befüllen, auch überholen ist erlaubt. Der Körperscanner ist auf dem neuesten Stand der Technik, schneller und weniger für Fehler anfällig. Nach dem Test wird entschieden, ob „Easy Security“ auch auf weitere Flughäfen ausgedehnt wird.
  • Aer Lingus fliegt künftig nach Miami und stockt so um ein zweites Ziel in Florida auf. Ab 1. September 2017 fliegt die Airline dreimal wöchentlich in einem Airbus A330 mit 266 Plätzen von Dublin aus nach Miami. Außerdem soll die Flugfrequenz für andere Langstreckflüge in die USA im Sommer 2017 erhöht werden. So wird Los Angeles täglich, Chicago zweimal täglich und Orlando viermal wöchentlich angeflogen.
  • United Airlines führt einen neuen günstigeren Spartarif ein. In dem sogenannten „Basic Economy Tarif“ dürfen sich Passagiere keinen Sitzplatz mehr auswählen, sondern bekommen einen am Abflugtag zugeteilt. Außerdem steigen „Basic Economy Tarif“-Kunden als Letzte in das Flugzeug und müssen ihr Handgepäck unter dem Sitz verstauen. Buchbar ist der neue Tarif vermutlich ab Januar für Flüge ab April. Vorerst soll dieser nur auf Kurzstrecken Richtung Lateinamerika angeboten werden. Mit dem neuen Tarif befindet sich United in bester Gesellschaft: Auch Delta Airlines hat bereits 2015 einen Basic Tarif auf bestimmten Strecken eingeführt. American Airlines will Anfang 2017 ein ähnliches Angebot auf den Markt bringen. Wie komfortabel Sie in der Delta One auf der Langstrecke fliegen, können Sie in diesem Artikel lesen.
  • Eurowings startet ab 2017 nach Orlando und Seattle. Ab Juli fliegt die Airline von Köln-Bonn zweimal wöchentlich nach Orlandomittwochs und samstags – und dreimal wöchentlich – dienstags, donnerstags und samstags – nach Seattle. Ebenfalls ab Juli ist eine Verbindung nach Las Vegas geplant. Die musste bisher jedoch mehrmals wegen Problemen mit dem Langstreckenbetrieb verschoben werden. Auch Miami und Boston werden von Eurowings im nächsten Jahr wieder angeflogen.
    Falls es auf Ihrem Flug mit Eurowings zu massiven Verspätungen kommen sollte, erfahren Sie hier, was zu tun ist.
Quelle: Lufthansa
Quelle: Lufthansa
  • airberlin bleibt am Hamburger Flughafen. Auch wenn bisher unklar ist, welche Flughäfen airberlin nächstes Jahr noch anfliegt, so konnte jetzt wenigstens für Hamburg Entwarnung gegeben werden. So werden in der Hansestadt ab dem Sommerflugplan keine Flugzeuge mehr stationiert sein, dennoch werden von dort aus weiterhin attraktive Reiseziele wie z. B. Spanien oder Griechenland buchbar sein. Die Verbindung nach Düsseldorf wird im innerdeutschen Verkehr sogar von 33 Flügen pro Woche auf 40 aufgestockt, Stuttgart bleibt mit 23 Mal die Woche gleich. Mit der Erhöhung der Flugfrequenz im innerdeutschen Raum soll die Anbindung an die Langstrecken von airberlin verbessert werden. Hier können Sie nachlesen, welchen Sitzkomfort Sie bei airberlin auf der Langstrecke in der Premium Economy haben, wie Sie in der Business Class auf der Langstrecke reisen und welche Gebühren auf Sie zukommen.
  • airberlin und TUI Fly fusionieren zu Blue Sky und gründen damit eine neue Airline-Gruppe. Durch die Zustimmung der Mitarbeiter von TUI Fly können nun die 41 Maschinen des Ferienfliegers und die 21 Jets der airberlin-Tochter Niki zusammengefasst und für die neue Airline Blue Sky verwendet werden. Die offizielle Mitteilung von TUI soll jedoch erst nach der Abstimmung des Aufsichtsrates erfolgen. TUI wird nur zu 24 %, der airberlin-Anteilseigner Ethiad Airways zu 25 % Anteile halten. Über die Hauptanteile, 51 %,  verfügt eine österreichische Stiftung.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

Amenity Kit, Quelle: Brussels Airlines

Neuigkeiten von Airlines für Vielflieger – August 2016

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Abu Dhabi International Airport, Quelle: ADAC

Neuigkeiten von Airlines für Vielflieger – Juli 2016

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen