Home / Airlines / Lufthansa / Turkish Airlines und Lufthansa beenden Kooperation
Hotelrabatte

Turkish Airlines und Lufthansa beenden Kooperation

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Die Kooperation zwischen Turkish Airlines und Lufthansa ist anscheinend nicht erst seit den drastischen Meilenkürzungen im Miles & More Programm am Bröckeln. Turkish Airlines drängen seit Jahren immer aggressiver auf den deutschen Markt und riskieren damit die guten Beziehungen mit ihrem einstmals wichtigsten Partner aus dem Star Alliance Netzwerk, der Lufthansa. Nachdem im Miles & More Programm Statusmeilen auf Turkish Airlines Flügen auf ein Viertel herabgesenkt wurden (wir berichteten darüber), kündigt die LH nun zum 31. März 2014 den Vertrag über Code-Sharing (Gemeinschaftsflüge) mit der TK. Künftig wird es keine Gemeinschaftsflüge der Turkish Airlines mit der Lufthansa mehr geben. Die Leidtragenden sind vor allen Dingen Geschäftsreisende und Vielflieger.

Turkish Airlines beenden Kooperation mit der Lufthansa. Foto: Bernd Sterzl / Pixelio
Turkish Airlines beenden Kooperation mit der Lufthansa.
Foto: Bernd Sterzl / Pixelio

Hintergrund des Zerwürfnisses

Der Grund für das Zerwürfnis zwischen beiden Fluggesellschaften sind die massiven Expansionsbestrebungen der Turkish Airlines auf dem deutschen Markt und damit verbunden schwindende Synergieeffekte der einstigen Kooperationspartner. Keine andere ausländische Airline fliegt so viele Flughäfen in Deutschland an, wie Turkish Airlines, darunter nicht nur die großen Drehkreuze, Frankfurt, Berlin, München oder Hamburg, sondern auch kleine Städte wie Friedrichshafen, Nürnberg oder Bremen. Aus Sicht der Lufthansa werden die Bestrebungen der Turkish Airlines in Deutschland immer aggressiver, die Ankündigung jetzt auch den kleinen Flughafen Kassel-Claden zu bedienen und Flüge nach Istanbul mit Anschluss nach Asien und Nah-Ost anzubieten brachte das Fass endgültig zum Überlaufen.

Konsequenzen für Vielflieger und Geschäftsreisende

Die beiden Fluggesellschaften stehen sich heute als erbitterte Konkurrenten auf Augenhöhe gegenüber. Es verwundert daher nicht, dass die Lufthansa die Vorteile, die sich Turkish Airlines durch ihre Mitgliedschaft in der Star Alliance verschaffen- und immer mehr Miles & More Kunden für Flüge gewinnen konnte, drastisch einschränkt. Wie wir bereits berichteten, hat die Lufthansa die Meilengutschrift auf Flüge mit Turkish Airlines auf ein Viertel herabgesenkt. Die Lufthansa unternimmt nun einen weiteren Schritt gegen Turkish Airlines und kündigt den Code-Sharing Vertrag zum Ende des Winterflugplanes, den 31. März 2014. Gemeinschaftsflüge wird es zwischen der Lufthansa und Turkish Airlines also in Zukunft nicht mehr geben. Für Vielflieger, die die Turkish Airlines, auch aufgrund ihrer guten Produkte an Bord und am Boden und bester Bewertungen bei Skytrax verstärkt in Anspruch genommen haben, stellt sich jetzt einmal mehr die Frage, ob sie gleich zu Miles and Smiles wechseln und ganz auf das Lufthansa Angebot verzichten.

Wäre ein Austritt der TK aus der Star Alliance denkbar?

Da die Lufthansa das Fliegen mit TK für Vielflieger der Star Alliance bewusst unattraktiv macht, scheint die Frage berechtigt, welchen Vorteil die Mitgliedschaft der TK in der Allianz noch bringt? Weiterhin gegen eine Fortsetzung der Mitgliedschaft in der Star Alliance spricht die erstarkende Stellung, die sich die Airline durch die Fertigstellung des neuen Flughafens in Istanbul in vier Jahren sichern kann. Denn schon allein aufgrund der geografisch günstigen Lage und der Möglichkeit jährlich bis zu 150 Millionen Passagiere zu befördern, wird man noch mehr Langstreckenverbindungen zwischen West- und Osteuropa, Nah-Ost, Asien und Afrika anbieten können. Die gemeinsamen Verbindungen mit dem einst wichtigsten Partner aus dem Star Alliance Netzwerk, werden schlichtweg überflüssig. Eine Mitgliedschaft im oneworld Netzwerk, das z.B. airberlin, British Airways, American Airlines und seit kurzem auch die gefürchtete Konkurrenz-Airline der Lufthansa, Qatar Airways zu ihren Mitgliedern zählt,  könnte da ggf. mehr Vorteile für die eigene Kundschaft bringen.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

TA Business Class flickr

Business Class Sitze von Turkish Airlines: Neue vs. alte Generation

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Foto: Lufthansa

Lufthansa: WLAN jetzt auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

2 Kommentare

  1. Langfristig wird es der LH Schaden zufügen. Den Streit hat die LH wollen und darf sich nicht wundern wenn ihnen die Kunden schwinden. One World wird für TK eine bessere alternative bieten da auch andere renomierte Fluggesellschaften diesen Schritt gewag haben und weitere auch wagen. Das bleibt abzuwarten, jedenfalls werde ich mir schonmal die Miles & Smiles antun.

  2. Bin sehr enttäuscht von den leistungen der LH bei Economy. Man kommt sich vor wie Mensch 3. Klasse. Werde, solange sich die TK nicht gewaltig verschlechtert, auch auf miles & smiles wechseln.

Schreibe einen Kommentar zu Tilki Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen