Home / Meilenprogramme / Cathay Pacific Marco Polo Club / Cathay Pacific bestätigt: Vielfliegerprogramm Marco Polo Club wird unattraktiver
Hotelrabatte

Cathay Pacific bestätigt: Vielfliegerprogramm Marco Polo Club wird unattraktiver

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Um die wirklich wertvollen Kunden nicht zu verärgern, soll der Marco Polo Club – Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific – unattraktiver gemacht werden. Im Interview erklärt ein Cathay-Sprecher, warum Anpassungen vorgenommen werden müssen und wie Kundenbindung in Zukunft funktionieren soll.

Cathay Pacific Boeing 747 Foto: Cathay Pacific
Cathay Pacific Boeing 747
Foto: Cathay Pacific

Hintergründe

Einem Zeitungsbericht der South China Morning Post zufolge hat Cathay Pacific Änderungen in ihrem Vielfliegerprogramm Marco Polo Club angekündigt. Das Programm sei einfach zu beliebt, hieß es. Aufgrund der attraktiven Statusleistungen habe das Programm in den letzten Jahren einen enormen Zuwachs verzeichnen können. Leider scheint sich das für die Airline aber nicht zu rentieren. Im Gegenteil: Beschwerden über zu lange Wartezeiten am Priority Boarding Counter und überfüllte Lounges häufen sich bei der Airlines. Das verwundert nicht, vergleicht man die geforderten Meilen für Loungezugang und Priority Boarding im Marco Polo Club mit Miles & More.

Im Marco Polo Club erhalten Mitglieder derzeit schon ab 30.000 Club Miles den Silver Status und damit Zugang zu Cathay Pacific Business Class Lounges und Dragonair Lounges. Bei Miles & More sind mindestens 35.000 Statusmeilen für den Frequent Traveller Status und Loungezugang zu Lufthansa Business Lounges erforderlich. Benefits wie Priority Boarding erhalten schon Mitglieder des Marco Polo Clubs mit dem untersten Green-Status. Bei Miles & More wird für den bevorzugten Check-in mindestens der Frequent Traveller Status benötigt.

Um die Beschwerden zu minimieren und in Zukunft die wirklich wichtigen Kunden mehr wertzuschätzen, die der Airline hohe Umsätze verschaffen, soll der Marco Polo Club für das kommende Jahr grunderneuert werden. Was eventuell anders werden könnte, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten.

Cathay Pacific Business Class Lounge Foto: Cathay Pacific
Cathay Pacific Business Class Lounges
Foto: Cathay Pacific

Was wird anders?

Einer der zentralen Punkte, der das Meilenprogramm so attraktiv macht, ist, dass man Meilen immer noch nach Flugentfernung und Anzahl der Flüge gutgeschrieben bekommt. Das war früher auch bei Miles & More so, bevor man die Höhe der Meilengutschrift an den Ticketpreis (Buchungsklasse) gebunden hat. Der Hongkong-Carrier gibt im Interview mit der South China Morning Post zu verstehen, dass die Meilengutschrift nach Flugentfernung nicht mehr der beste Wertmaßstab für die Airline sei und wohl in Zukunft geändert wird.

Außerdem wolle man zukünftig nur noch die umsatzstarke Kundschaft, die ausschließlich mit Cathay Pacific und der Tochtergesellschaft Dragonair fliegen sowie Kunden der Premium Klassen mit Vorteilen wie Loungezugang und Prioritiy Boarding belohnen.

Vielflieger, die eher günstigere Tickets buchen, sollen durch ein völlig neu entworfenes System, Asia Miles, belohnt werden. Dort fokussiert man sich eher auf Freiflüge und Upgrades. Loungezugang und Prioritiy Boarding soll für diesen Kundenkreis aber gestrichen werden.

Änderungen in der Übersicht:

  • Meilengutschrift nicht mehr nach Flugentfernung oder Anzahl der Flüge
  • Loungezugang und Priority Boarding nur noch für umsatzstarke Kunden
  • neues Belohnungssystem „Asia Miles“ für umsatzschwächere Kunden mit Fokus auf Freiflüge und Upgrades
Cathay Pacific Business Class Sitz von Sicma Zodiac Cirrus Foto: Cathay Pacific
Cathay Pacific Business Class/ Sitz von Sicma Zodiac Cirrus
Foto: Cathay Pacific

Wird der Marco Polo Club unattraktiver?

Nicht zwingend. Denn Vielflieger, die gerne günstig fliegen, dürfte es zwar nicht unbedingt freuen, dass sie in Zukunft nicht mehr so einfach in Cathay Pacific Business Class Lounges oder Dragonair Lounges kommen, wohl aber, dass man sich mit einem neuen Punktesystem Asia Miles auf Freiflüge und Upgrades fokussieren möchte. Nach unserer Kenntnis sind das genau die Privilegien, die Vielfliegerherzen höher schlagen lassen. Bleibt abzuwarten, welche Meilenschwellen für die jeweiligen Leistungen erreicht werden müssen. Was sicher nicht zur Freude unter Meilensammlern des Marco Polo Clubs beiträg,t ist, dass Meilensammeln auch bei Cathay Pacific in Zukunft allgemein schwerer wird.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu Cathay Pacific bzw. Ihren Erfahrungen mit dem Marco Polo Club.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen