Home / Meilenprogramme / Lufthansa Miles & More / Miles and More lüftet Geheimnis um Status Stars
Hotelrabatte

Miles and More lüftet Geheimnis um Status Stars

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Status Stars
Quelle: Miles & More

Miles & More hat das Geheimnis um die lange angekündigten „Status Stars“ gelüftet. So spannend es das größte deutsche Meilenprogramm auch gemacht hat, so null und nichtig ist der Benefit für die Kunden. Kurz gesagt, mit den Sternen sind keinerlei Leistungen verbunden und Statuskunden sind zu Recht verwundert. Die Status Stars dienen einzig und allein der Verschönerung der Miles & More Servicekarte. Ab wann Sie in den exklusiven Club der Status Star Träger kommen und ob das trotzdem erstrebenswert ist, können Sie hier nachlesen. Am Schluss küren wir die fünf besten Statements, die Vielflieger bis jetzt in Foren zu diesem Thema gegeben haben.

Miles and More Status Stars – das steckt dahinter

Die Miles and More Status Stars sollen anzeigen, wie lange Meilensammler ihren Vielflieger Status innehaben. Die Anzahl der Sterne richtet sich nach der Anzahl der Tage, an denen man Statuskunde bei M&M war oder ist. Je länger die Mitgliedschaft und je höher der Status, desto mehr Punkte und Sterne werden verliehen. Pro Tag als Statuskunde erhält man als FTL, Senator oder HON jeweils ein, zwei oder drei Punkte gutgeschrieben. Die Punkteverteilung in der Übersicht:

  • Miles & More Teilnehmer: keine Punkte
  • Frequent Traveller: 1 Punkt pro Tag
  • Senator: 2 Punkte pro Tag
  • HON Circle Mitglied: 3 Punkte pro Tag

Ab 5.000 gesammelten Punkten wird gerade mal ein Sternchen verliehen. Dafür muss man ca. 14 Jahre ohne Unterbrechung Frequent Traveller, knapp 7 Jahre Senator oder ca. 4,5 Jahre HON Circle Mitglied gewesen sein. Das bedeutet, nur ein kleiner, ausgewählter Kreis der Meilensammler wird die Sternchen auf der Miles & More Karte haben, was ihnen eine gewisse Exklusivität beschert. Mehr aber auch nicht. In der folgenden Tabelle sehen Sie die Punkteverteilung und wie viele Status Stars auf der Vielfliegerkarte angezeigt werden:

Punkte5.0001.000015.00020.00025.000
Sterne***************

Soweit so gut. Das Vorgehen ist klar. Schön wäre es, wenn die Lufthansa für langjährige Kundentreue nicht nur Sternchen verleihen würde, sondern damit auch echte Vorteile verbunden wären, wie es in den letzten Monaten angekündigt wurde.

Vorteile durch Status Stars?

Fehlanzeige. Der einzige Vorteil, den Vielflieger durch Status Stars genießen, scheint der zu sein, dass die Sternchen auf der Servicekarte und Kofferanhängern von Frequent Travellern, Senatoren und HON´s zu sehen sein werden. Weiter wurde nichts bekannt. Der ganze Sinn dieser neuen Miles & More Erfindung liegt nur in der Zurschaustellung der langjährigen Mitgliedschaft in einem Meilenprogramm, das seine Statusleistungen für langjährige Kunden immer weiter einschränkt. Die Vermutung liegt nahe, dass Miles & More die angeblichen Vorteile, die mit den Stars kommen sollten, wohl nur aus dem Grund ins Leben gerufen hat, um von den groß angelegten Meilenkürzungen bei der Lufthansa und 22 Partnerairlines abzulenken. Vielflieger sind sichtlich verärgert, wie zahlreiche Beiträge in Foren und sozialen Medien zeigen.

Kommentare von Vielfliegern zu Status Stars

Eines hat Miles & More auf jeden Fall damit erreicht, die Status Stars sind zum Gesprächsthema unter Insidern geworden. Die meisten sind irritiert, welchen Sinn diese Sterne haben sollen oder fühlen sich schlichtweg veräppelt. Wir haben Statements von Vielfliegern gesammelt, wobei wir ausschließlich auf kritische Meinungen gestoßen sind.

Top 5 Statements von Vielfliegern:

  1. „Ich habe von LH ja schon viel Blödes gehört, aber diese Art von Bauernfängerei toppt alles Bisherige. Von mir aus können die sich ihre Sterne sonstwohin schieben. (Astrogator, Vielfliegertreff)
  2. „Das ist ja wie in der Grundschule – da gab es auch Sternchen für gemachte Hausaufgaben. “ (Rostow, Vielfliegerforum)
  3. „Was mich immer bei solchen Neuerungen wundert, dass M&M Leute dafür bezahlt so etwas zu entwickeln und umzusetzen. Ich würde doch eher Geld in die Qualifikation der Mitarbeiter ( z.B hotline) investieren, als in die Entwicklung eines Sternenprojekts.“ (nice, Vielfliegertreff)
  4. „They can’t really be so stupid as to think we will give a rat’s … about stars on our cards, can then? I don’t even take my card out these days…“ (econprof, Flyertalk)
  5. „Im Ernst: Zu diesem Unsinn mit den Status Stars kann man in meinen Augen nichts sinnvolles sagen. Die Dinger sind eine reine Augenwischerei und der größte Schrott seit Erfindung der Kundenbindungsprogramme.“ (nhobalu, Vielfliegertreff)

Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion, um Ihre Meinung zu den Status Stars mitzuteilen. Ggfs. sind Sie ja dahinter gestiegen, was genau mit den Status Stars erreicht werden soll. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.

Meistgelesen

Artikelbild

Miles & More startet neue App

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Miles & More Frequent Traveller Karte
Foto: Miles & More

Miles and More Meilen nachtragen – so funktioniert´s

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

37 Kommentare

  1. Und es gibt tatsächlich Leute bei M&M die für dieses „Sternchenprojekt“ auch noch ein Gehalt bekommen. Vielleicht sollte man den Entscheidungsträgern statt einem Gehalt Sternchen vergeben. ;-))

  2. Das ist die nächste Kundenabschreckungsmaßnahme des Kundenbindungsprogramms der LH.
    Die Meilenkürzungen bei z.B. Turkish Airlines haben auch nur das Ziel die Kunden für die Nutzung eines weit besseren Produkts als dem Eigenen zu bestrafen.

  3. 25.000 Punkte für 5 Service Stars … bedeutet, dass ich 23 Jahre HON sein müsste … really?!?

    • Ja, das ist korrekt so. Wenn Sie als HON 3 Punkte pro Tag sammeln, dann sind das 1095 pro Jahr. Um auf 25.000 zu kommen, müssten Sie dann ca. 23 Jahre HON gewesen sein.

  4. Oh ha, das ist ja toll was da herausgekommen ist. Ich war im letzten Jahr vom Vorstand der LH zu einem Kundenaustausch eingeladen worden und wir wurden über unsere Sorgen und Wünsche befragt. Alles was sehr stark kritisiert wurde ist unter den Teppich gekehrt worden, Feedback hat es keines gegeben aber dafür haben wir jetzt ein Sternchen Programm. Alle Achtung wie hier Geld und Kundeniformation verschwendet wird.

  5. Ich bin gestern Aeroflot Inlandsflug geflogen gar nicht schlecht und nächste Woche Air France quer durch Frankreich. Ich werde überlegen ob ich den Lufthansa Quatsch nicht wirklich beende. Mit meinem FT Status wäre ich in Frankreich schon ein Elite plus Membran mit Lounge Zugang weltweit oder wie das heißt. Danke Lufthansa ihr mach mir die Entscheidung leicht!

  6. Ich finde es auch nur noch peinlich was die Lufthansa hier macht.
    Wenn diese Aktion tatsächlich der Kundenbindung dienen sollte, frage ich mich wirklich wie total bescheuert die Lufthansa ihre Statuskunden hält.
    Was sind das um Himmels Willen für „Berater“ bei der Lufthansa die auf solche Ideen kommen?? Die arbeiten wahrscheinlich in der gleichen Abteilung wie die welche sich für die neue Business Class entschieden haben oder für die Herabsenkung der Statuspunkte ab 2014 verantwortlich sind!

  7. So ein Quatsch mit den Stars. Dies ist doch lediglich die Vorbereitung auf weitere Leistungskürzungen. Wenn man heute in einer Senator Lounge sitzt, gibt es doch in einigen Flughäfen überhaupt kein Platz mehr.

  8. na das ist doch wieder mal ein Grund für mich sich über M&M wieder nur negatives zuschreiben.

    Es sollten sich doch alle M&M Mitglieder mal ernsthaften fragen ob M&M wirklich sein muss und man nicht in ein anderes Meilenprogramm in der Staralliance wechselt.
    Was nützen einem die Stars bei M&M …….nix………ausser das man zeigt über Jahre im Programm zu sein……………….in der heutigen Zeit ist sowas doch echte veräppelung der Kunden……..denn welcher HON schafft es gut 23 Jahre seinen Status aufrecht zuhalten………….ich denke mal keiner fliegt in nur einer Flugallianz in so einer Zeit rund um den Globus.

    Andere machen das anders wie z.B. bei FlyingBlue wer 10 Jahre in folge Platinum Status erfliegt bekommt dann den Status auf Lebenszeit, das nenne ich Kundenbindung.

    Ich für meinen Teil nutze Miles&Smiles wenn ich mit der Staralliance unterwegs bin.

  9. Ich bin nun etwa seit 15 Jahren FTL, aber offensichtlich nicht mehr lange, da ich mit den halben Meilen ab 2014 nicht mehr auf 35.000 Meilen komme. Bravo Lufthansa, gut gemacht!! Wieder ein lästiger Kunde weniger!!
    Mich ärgert nur, dass ich extra wegen der 100% Meilen für nächsten Sommer gegen Aufpreis die S Klasse gebucht habe (telefonisch mit einem LH Mitarbeiter explizit über die kommenden Meilenreduktionen gesprochen habe), und nun das Angebot erhalten habe, gegen 680,00 Euro Aufzahlung (!!!) in die U Klasse umzubuchen!! Mein Holzklasseticket nach Kalifornien würde dann bloß 2.000 Euro kosten, die halten einen wohl für völlig bescheuert!!
    Als Asien Fan freue ich mich schon auf viele künftige Emirates Flüge!!

  10. ach ja, ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern wann ich zum letzten Mal mein M+M Karte gezügt habe. Ich würde auch gerne wissen warum ich weiterhin mit Lufthansa fliegen sollte, denn ich bekomme weder ein angemessenes Essen in der Holzklasse noch bekomme ich auf den Langstrecken ein Flatbed. Ganz zu schweigen von den nicht sehr freundlichen „Saftschubsen“.
    Emirates und Qatar wird euch das Fürchten lehren, ich hab Zeit und fliege nur noch mit asiatischen Airlines.

  11. Bei Lufthansa M & M reicht es mir langsam. Ich löse jetzt meine Meilen noch ein und dann bin ich weg… Es gibt genug Meilenprogramme in der Staralliance oder muss ich die auch noch verlassen. Da ich mehrheitlich nach Asien fliege freue ich mich auf 2014 wenn die Etihad auch Zürich anfliegt. Kunden die einmal weg sind bekommt man schwer wieder zurück. Aber das scheint LH ja egal zu sein.

    • Mir geht es genauso – respektive: MIR REICHT ES AUCH MIT M&M. – Hauptgrund: von der Lounge vor dem Abflug mal abgesehn, NULL Benefit. – Haupt-Argernis das Meileneinlösen mit den saftgen Euronenzuschlägen. Bsp.: HAJ / TXL -IST-Kathmandu mit Turkish in der B-Class 264€ gezahlt. Für Flug nach Delhi in der B-Class hingegen 606€. – Mit Qatar / Ethidad in Eco unter 600€ ab TXL . Ticket bei Turkish stand nicht zur Verfügung. Nur Swiss / AUA/ Brussels mit den saftigen Aufschlägen. Good bye LH Kundenbindungsprogramm

  12. Bei LH M&M scheint das Motto zu sein wie werde ich meine treuen Kunden los…

  13. Habe mich jetzt parallel bei Miles&Smiles angemeldet und sammel damit die vollen Statusmeilen selbst in Buchungsklasse V wo man bei Miles&More schon gar keine Meilen mehr bekommt. Kann nur jeden dazu raten, der zeitweise mit Türkisch Airline fliegt. Bin seit 1999 durchgehend LH Senator (auch schon requalifiziert bis 02/2017). Ein Hon ist bei den aktuellen Bedingungen sowieso unmöglich (ausser man ist Rockefeller Junior und fliegt nur Business C oder First obwohl auch eine Z oder P möglich wären). Die Sterne betrachte ich lediglich als eine Verarschung der Vielflieger.

  14. Ich bin seit 20 Jahren Senator, habe Heute meine neue Karte hat keine „Stars“. Muss ich jetzt beleidigt sein?

    • Ja, meine hat auch keine, obwohl mir mindestens 1 „zusteht“ (nach meiner Rechnung zwei) aber nicht einmal das bekommen sie hin.
      Lächerlich hoch drei!

  15. Mensch Lufthansa. Ich bin seit über 20 Jahren FT und nun auch SEN. Stolz darauf beobachte ich seit zwei / drei Jahren nun eine permanenten Serviceabfall. Jedes Jahr wird mehr gestrichen und das Aufrechterhalten des Status schwer gemacht. Ich bin / war wirklich begeisteter LH-Kunde. Aber jetzt habt ihr auch mich verloren.

  16. Lt. Hotline wurden diese „Stars“ von „vielen Senatoren und HON Circle Members“ explizit gewünscht.

    Wie zu erfahren war, ist es möglich, nach Verlust eines Status (z.B. Senator) diesen nicht nur einmal, sondern beliebig lange (!!!) durch Zahlung der jeweiligen „Jahresgebühr“ (Sen: 2.000 EUR, FTL: 500 EUR) zu verlängern !!!!!

    Ok, ein Jahr, hatte ich immer verstanden. Aber so lange wie man will ? 100.000 Meilen kosten – bei den wenigen Meilen die gutgeschrieben werden – locker das 30-50-fache dieser Summen. Was denkt sich LH dabei ?

    Ich fühle mich, auf gut deutsch, ver*****t und diese „Status Stars“ werden im Lichte dieser Politik natürlich lächerlich !!!!!

    Soviel dazu !!!

  17. Da ist M&M wohl einer der bekannten Beratungsfirmen auf dem Leim gegangen (wie so viele Andere). Mich würde schwer interessieren, was für diesen Mumpitz gezahlt werden musste. Nicht gerechnet die Zusatzkosten für verlorene Kunden.
    Ich hätte da übrigens auch noch ein paar Vorschläge zu besseren Kundenbindung:
    z.B. die Einführung einer „IMPERATOR-Card“ in blutrot für’s Top-Management… .
    Da werden zukünftig wohl so einige der bisher loyalen Kunden weg bleiben. Und dann wird vom Staat wieder Protektionismus gegen andere Airlines verlangt um die eigene Unfähigkeit zu kaschieren.
    Gegen Dummheit ist eben kein Kraut gewachsen!

  18. Auch andere Mütter haben schöne Töchter! Jetzt werde ich mir mal genau die Töchter von FlyingBlue und Oneworld anschauen. Ich fliege hauptsächlich nach Hong Kong. Da kann ich auch anders hinkommen. Bis jetzt habe ich immer als FTL die teure Buchungsklasse bei LH gebucht , um die 100% Meilen zu bekommen. Das werde ich jetzt nicht mehr machen, sondern nach dem günstigsten Flug schauen.
    Also jetzt noch Meilen abfliegen und dann Kreditkarte kündigen und umsteigen. Danke LH, die Entscheidung ist mir jetzt sehr leicht gefallen.
    Was die Sternchen betrifft, Hut ab! Da haben sich wohl viele Leute Mühe gemacht sich so einen Schwachsinn auszudenken. Woanders wird man für solche Vorschläge degradiert!
    Adios LH!

  19. Offensihtlich lässt sich LH nun doch was einfallen ( wenn auch nicht viel). Meine Lebensgefährtin (1 Status Star) hat am Wochenende die Einladung zur Teilnahme an einer Verlosung für eine First Class Round the World Reise erhalten. Pro Star gibt es ein Los.
    Interessanterweise habe ich (2status Stars) noch keine entsprechende Einladung erhalten.

    • Da sind Sie nicht der Einzige – also nicht weinen. Auch ich habe bei 2 Sternen keine Einladung bekommen. So geht es nur bei LH!

  20. Senator gibt es seit 1994, Hon seit 2004, d.h. max. kann man
    10 Jahre Sen (1994-2003) +
    10 Jahre HON (2004-2013) sein

    (10 x 2 x 365)+(10 x 3 x 365) = 18250 max. punkte für die stars

    die 4- und 5- status stars sind somit unmöglich, oder?

    • das ist scheinbar in der tat so. ich kapiere es einfach nicht. ich stelle mir gerade vor wie die ANA sich ärgern muss einen derart bescheuerten partner im boot zu haben. obwohl die mit 4 täglichen flügen nach DE ja einiges richtig zu machen scheinen.

  21. das ist wirklich kaum zu glauben. wir kümmern uns um ca. 10 hons und 30 sens. LH versteht kein mensch mehr. wir haben nach langen verhandlungen eine entertainment rate ausgehandelt die ich nicht ein einziges mal nutzen konnte da die „discount “ preise höher ausfallen als offizielle IATA tarife. ich selber bin zu TK gewechselt. habe einfach alle flüge des letzten jahres dort angegeben und bin nun TK elite und in 2 monaten elite plus. nach meiner berechnung sparen wir nun pro kopf ca. 60 tausend euro pro jahr indem wir auf HON und SEN scheissen. das die LH den A380 nach tokyo canceln musste weil sie die karre nicht mehr vollkriegen ist erst der anfang.

  22. Die unnützen Status Stars sind eine Beleidigung an die Intelligenz der LH-Kunden. Ich bin auch schon zu Emirates und OneWorld gegangen.

  23. Eigentlich ist ja zu diesem Unsinn schon alles gesagt, aber zwei Anmerkungen habe ich noch:
    A) es ist völlig intransparent wieviele Punkte und damit Sterne man eigentlich hat. Wer hat schon > 10 Jahre seine Miles&More Konto-Auszüge. Nun, nach überschlägiger Berechnung müsste ich 2 Stars haben, im Konto taucht einer auf. Nachfrage bei LH mit Bitte um Aufklärung; Reaktion: Null, Null
    Und das „Lustigste“: wenn überhaupt dienen diese Stars ja zur Verzierung der Senator-Karten und Kofferanhänger (Seht her wie toll und wichtig ich bin 😉 ), leider taucht aber auf meiner neuen Senator-Karte kein einziger Star auf!
    Wer immer sich dieses „Feature“ ausgedacht hat: Setzen, sechs!

  24. Noch eines ist mir gerade aufgefallen: die Stars haben sehr wohl einen Sinn und Vorteil: wenn man dem Antrag auf Status-Match bei einem anderen Programm einen Screen-Shot der eigenen Senator-Lounge beifügt, dann kann die „Konkurrenz“ gleich sehen, dass da ein langjähriger Vielflieger kommt. 😉
    Hilft vielleicht bei der Entscheidung den Kunden der LH abzuwerben, danke LH! 😉

  25. Juhu – ich habe zwei Sternchen (und sitze/saß nur in der LH). Ich hoffe die arabischen Airlines werden mir diese mir beim „Cardmatching“ berücksichtigen.

  26. Was mich am meisten ärgert ist, dass man nicht zwischen einem Kunden unterscheidet, der jedes jähr 250.000 statusmeilen sammelt, aber eben keinen HON schafft und den Kunden, die einmal mit einem Mile Run SEN werden und dann 3 Jahre lang Lounges mit Eco Tickets abklappern. Warum kummuliert man nicht einfach alle je gesammelten statusmeilen und macht dann wie bei den anderen Airlines den Million mile Club auf (entspricht ca 7 Jahre SEN) und entsprechend two Million etc. Bis 10 Million für die George clooneys unter uns? Wahrscheinlich haben die aber die Historie gelöscht und haben nur noch die Status Beginn Daten in ihrer Datenbank.

    • tja, M&M ist eben was rückständig.
      zum Beispiel bekommt man bei Airfrance FlyingBlue wenn nach 10 Jahren hintereinander den Platinum Status erreich diesen dann auf Lebenszeit.

      So werden treue Kunden honoriert !

  27. Ich bin seit ueber 10 Jahren SEN und soll mich jetzt ueber einen Stern „freuen“? Dieser Stern wurde auf der Creditcard auch noch vergessen. Bei United (Milage Puls) erhaelt man Star Gold schon bei 50k Meilen. Mein US Kollege ist in den letzten 10 Jahren United geflogen und mittlerweile Gold Star auf Lebenszeit (1 Million Meilen).
    LH sollte es wie UA machen:
    1 Mio. = Gold Star auf Lebenszeit = SEN (3 Sterne)
    2 Mio. = Platinum auf Lebenszeit
    3 Mio. = 1K auf Lebenszeit
    4 Mio. = Global Services = HON (5 Sterne)

  28. Werner Husmann

    Meine Güte, was ist bloß aus einem unserer wenigen verbliebenen Flag-ship Unternehmen mit internationalem Anspruch geworden? Als ich vor weit über 20 Jahren mit der Vielfliegerei begann war die LH noch ein einsamer Star am Himmel, bester Service, bestes Catering, mit die jüngste Flotte, always on time, service-orientiertes Personal, you just name it! Und heute? weit unter Durchschnitt, lediglich die Sicherheit hält mich (noch) bei diesem Luftfahrt-Unternehmen.
    Mit diesem „Upgrade“ Ihrer wichtigsten Kunden haben Sie nicht nur die totale Inkompetenz Ihrer Marketing-Abteilung nachgewiesen, sondern Sie haben uns – die treuesten Nutzer Ihrer Airline zu Trotteln degradiert, von denen Sie anscheinend annehmen, dass wir vor lauter Loyalität schon so verblödet sind, es nicht zu merken, wie Sie sich um wahre Leistungen auf dem Gebiet der Kundenbindung herumdrücken.
    Aber es ist ja auch kein Wunder: Wer hat schon protestiert, als es immer weniger Weine zur Auswahl gab, der Menue-Umfang zusammengestrichen wurde, die Senator-Lounges gerade zu den Zeiten, wo man sie braucht, hoffnungslos überfüllt sind, teilweise in einem Zustand sind, den man vielleicht von einer Airline in Entwicklungsländern erwartet. Ich bin darüber sehr traurig! Weil ich weiß, dass sich dieses rächen wird. Der Markt wird darauf reagieren. Und nach dieser letzten „Untat“ Ihrer Marketing und Verkauf-Abteilung steht mein Entschluss fest: Ich werde wechseln, wo es Alternativen gibt. Und es gibt welche. Hier ein kleiner Hinweis: Anstelle Hunderttausende von EUROs in solch unnütze und ärgerliche Aktionen zu pumpen: Kaufen Sie doch Ihrem kreativen Braintrust im Marketing ein paar Tickets kompetitiver Airlines und lassen Sie sie eintauchen in die Welt von „Customer Satisfaction“. Man kann immer noch dazu lernen (wenn man will…)

  29. Status Stars? Die letzte Farce !!

  30. Na sowas, ich habe 3 Sterne bekommen, weil ich seit fast 30 Jahren „Status“ habe!

    Aber dieses ganze Status-Getue ist wirkich Unsinn, wenn es dadurch keine echten Vorteile gibt. Die neuen 3-Sterne-Kofferanhänger sind bei mir jedenfalls sang- und klanglos in der Mülltonne gelandet. Dass ich älteren Semesters bin, muss man nicht auch noch an den Kofferanhängern sehen!?

    Seit einen Jahr benutze ich übrigens immer dann die Airberlin, wenn es terminlich passt (nicht nur wenn die LH streikt). Dort bekommt man viel schneller „Status“, und Gold bringt echte Vorteile: z.B. mit Economy Class Ticket Sitz immer in den ersten Reihen, immer Preboarding usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen