Home / Kreditkarten für Vielflieger / Neue Miles & More Kreditkartenbedingungen mit bis zu 50% weniger Prämienmeilen ab 2016
Hotelrabatte

Neue Miles & More Kreditkartenbedingungen mit bis zu 50% weniger Prämienmeilen ab 2016

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Nachdem im April dieses Jahres eine EU-Verordnung über Gebühren für kartengebundene Zahlungsvorgänge in Kraft getreten ist, kämpfen Banken hierzulande mit sinkenden Einnahmen. Als Folge werden die Bedingungen der Miles & More Kreditkarten ab Januar 2016 angepasst und Nutzer der Karten müssen mit einer Herabsetzung der Prämienmeilen um bis zu 50% pro ausgegebenen Euro rechnen. Besitzer von Firmenkreditkarten aus der Miles & More Edition sind hiervon jedoch nicht betroffen. Was Sie außerdem über die Änderungen der Bedingungen der Miles & More Kreditkarten wissen sollten und warum Meilensammler bei Miles & More auch einen Grund zur Freude haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Neue EU-Verordnung zur Kreditkartenzahlung

Image courtesy of stockimages at FreeDigitalPhotos.net
Neue EU-Verordnung zu Kreditkarten Gebühren
Foto: stockimages bei FreeDigitalPhotos.net

Bargeldlos mit Kreditkarte zahlen ist für viele, die häufig reisen, Alltag. Ob für Online-Buchungen oder Käufe direkt vor Ort, die Kreditkarte ist für Geschäftsreisende ein unverzichtbarer Begleiter. Mitglieder von Meilenprogrammen nutzen zudem das Angebot, mit Kreditkarten gleichzeitig Prämienmeilen zu sammeln, um diese für Freiflüge oder Upgrades einzusetzen. Banken verdienen dabei kräftig mit. Sie berechnen Händlern für jede Transaktion eine sogenannte Abwicklungsprovision (Intercharge Fee). Diese lag bislang bei ca. 1,5% bis 1,8% des jeweiligen Zahlungsbetrages. Nach Inkrafttreten einer aktuellen EU-Verordnung werden Banken jetzt gezwungen diese Gebühr auf 0,3% herab zu senken. Firmenkreditkarten sind von dieser Regelung jedoch ausgenommen.

Der Vorteil für Kunden: Preise für Produkte und Dienstleistungen könnten sinken, da Händler die Abwicklungsprovision in der Regel auf die Verkaufspreise umlegen. Ein Nachteil ergibt sich jedoch für Kunden, da Banken ihre sinkenden Einnahmen ausgleichen müssen und in der Konsequenz beispielsweise die Jahresgebühren für Kreditkarten anheben können oder für andere bisher kostenfreie Leistungen Gebühren aufschlagen. Auch Miles & More reagiert auf die EU-Verordnung und führt neue Kreditkartentypen speziell für Privat- und Geschäftskunden ein und ändert die Bedingungen zum Meilensammlen.

Geänderte Miles & More Kreditkartenbedingungen ab 2016

Als Reaktion auf die neue EU-Verordnung führt Miles & More neue Kreditkartentypen für Privatkunden und Geschäftskunden ein. Alle Varianten der Miles & More Kreditkarten werden jetzt in einer Privatversion (World Plus oder World) und Businessversion (World Business) angeboten. Die Miles & More Credit Card White wurde ganz abgeschafft. Somit stehen folgende Miles & More Kreditkarten zur Verfügung:

Miles & More Kreditkarten für PrivatkundenMiles & More Kreditkarten für Geschäftskunden
Miles & More Credit Card Blue (Wold Plus und World)Miles & More Credit Card Blue (Wold Business)
Miles & More Credit Card Gold (Wold Plus und World)Miles & More Credit Card Gold (World Business)
Lufthansa Frequent Traveller Credit Card (Wold Plus und World)Lufthansa Frequent Traveller Credit Card (World Business)
Lufthansa Senator Credit Card (Wold Plus und World)Lufthansa Senator Credit Card (World Business)
Lufthansa HON Circle Credit Card (Wold Plus und World)Lufthansa HON Circle Credit Card (World Business)
Eine weitere Neuerung betrifft Geschäftskunden der Miles & More Kreditkarten. Sie müssen künftig nachweisen, dass die Abrechnung tatsächlich über ein Firmenkonto erfolgt. Da die Begrenzung der oben angesprochenen Abwicklungsprovision auf 0,3% des Transaktionswertes nur bei privat genutzten Kreditkarten gilt, wurden in der Folge Prämienmeilen für Privatkunden der Miles & More Kreditkarten um 50% gekürzt. Das Sammelverhältnis von Prämienmeilen mit den Miles & More Kreditkarten in der Privat- und Businessversion ändert sich ab 2016 wie folgt:
 Miles & More Kreditkarten für PrivatkundenMiles & More Kreditkarten für Geschäftskunden
Sammelverhältnis2 Euro = 1 Prämienmeile1 Euro = 1 Prämienmeile

Warum Meilensammler trotzdem einen Grund zur Freude haben, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Grund zur Freude für Blue Card Besitzer

Als kleiner Trost und Grund zur Freude für Meilensammler wurde die Hürde zur unbegrenzten Meilengültigkeit, bei allen Versionen der Miles & More Credit Card Blue für Privatkunden nicht verändert. Bisher war diese ab einem Mindestumsatz von 3.000 Euro pro Jahr und damit ab 3.000 Prämienmeilen erreicht. Der geforderte Mindestumsatz von 3.000 Euro pro Jahr bleibt bestehen. Ab 2016 haben Sie dann allerdings erst 1.500 Prämienmeilen auf Ihrem Konto. Für Firmenkunden verbessert sich sogar das Verhältnis. Der nötige Mindestumsatz, um den Meilenverfall zu stoppen, sinkt um 50% auf 1.500 Euro bzw. 1.500 Prämienmeilen pro Jahr.

Wird dieser Mindestumsatz nicht erreicht, verfallen die gesammelten Prämienmeilen nach 36 Monaten ab Ereignis (Antritt des jeweiligen Fluges, Beginn des Hotelaufenthaltes, Zeitpunkt der Kreditkartenabrechnung). Für Besitzer der Miles & More Credit Card Gold sowie den Statuskarten sind Prämienmeilen weiterhin unbegrenzt gültig.

Miles & More Credit Card Blue
Foto: Miles & More

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

Lufthansa Senator Credit Card
Foto: Miles & More

Neun Tipps zur Miles & More Kreditkarte

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Miles & More Kreditkarte, White Card
Foto: Lufthansa

Lufthansa führt neue Miles & More Kreditkarten ein

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

15 Kommentare

  1. Bei der Blue-Card für Privatkunden wird die unbegrenzte Meilengültigkeit auch auf 1500 Meilen abgesenkt.

  2. Die neue Gold World Plus kostet jetzt das gleiche wie die Business Gold mit nur halbem Meilen wert pro € , also ich finde dann wird diese unattraktiv . Zu viel kosten für zu wenig Leistung .

  3. In dem Anschreiben von M&M steht, dass man auch Widerspruch einlegen kann bis Ende November. Ich frage mich nur was der Widerspruch bewirken soll, würde etwa jemand doch weiterhin nach der alten Regelung behandelt?
    Und noch eine Frage, gelten die neuen Bedingungen nur für Neuabschlüsse?

  4. Als Freiberufler nutze ich seit Jahren die Buseness-Version der M&M-Card. Ein „Firmenkonto“ gibt es bisher nicht. Wie geht es nun mit der Business-Card weiter?

    • Bei Miles & More heisst es zu dieser Frage: „Laut Neuregelung der EU kann die Firmen-Kreditkarte „World Business“ ausschließlich von Personen genutzt werden, die über ein Firmenkonto abrechnen bzw. von Selbständigen, die die Karte ausschließlich für geschäftliche Zwecke einsetzen. Bei der Kartenbeantragung müssen daher die entsprechenden Angaben gemacht und z. B. ein Firmenkonto eingetragen werden.“

      Viele Grüße!

      • „Bei der Kartenbeantragung“…, aber wie sieht es mit denen aus die schon eine Karte haben? Einfach mal weiterlaufen lassen?

        • Wie genau Miles & More verfahren wird, kann ich Ihnen nicht sagen. Wahrscheinlich werden Sie auch für bestehende Kunden der Business Karten ein Firmenkonto als Nachweis verlangen. Ich denke zu gegebener Zeit werden Sie darüber von Miles & More informiert.

        • Mir sagte die Damen am Telefon von Miles & More:

          Das ich Sie einfach weiter nutzen soll die Business Karte. Es gibt akuell keinen Prüfprozess bzw. Verördnung die vorschreibt, dass man bei Bestandskunden den Nachweis für das Firmenkonto erbringen muss noch eine gesetzliche Vorgabe wie dieses zu erfüllen ist. Die EU-Verordnung spricht nur von Neukunden und das ist wohl der Vorteil. Einfach nicht aktiv werden und die Karte weiter nutzen, dann soll bis auf weiteres alles wie gehabt bleiben.

          Man lässt im Moment die Finger von Bestandskunden, so wohl die Miles & More Entscheidung.

      • Die Zitierung der EU-Regelung hilft mir nicht weiter. Sie ist mir bekannt und ist der Grund für meine Anfrage. Problem ist, dass ein Freiberufler (Rechtsanwalt, Arzt, Steuerberater u. a. m.) keine Firma ist und somit auch kein Firmenkonto besteht. Wie in diesem Fall verfahren wird, würde ich gerne wissen.

  5. Ist dies eigentlich eine Webseite der Marketingabteilung der Lufthansa?
    Wieso wird die beibehaltene Grenze von 3000 € Mindestumsatz für die unbegrenzte Meilengültigkeit als „Trost und Grund zur Freude“ dargestellt, bloß weil dies bleibt, wie es ist? Um zu verschleiern, dass es für dieselbe Menge an Umsatz nur noch die Hälfte der Meilen gibt?
    Und glaubt der Autor im Ernst, die bei den Händlern eingesparte Provision werde auf die Kunden umgelegt?
    Ich sehe solche Artikel nicht als neutrale, geschweige denn kritische Beiträge, sondern als Werbung mit dem Ziel, negative Entwicklungen für die Kunden zu verstecken.

    • Der Grund zur Freude ergibt sich für Credit Card Blue Firmenkunden, denn der Mindestumsatz für die unbegrenzte Meilengültigkeit verringert sich um 50%. Ich gebe Ihnen aber vollkommen recht, die Miles & More Credit Card hat sich in den letzten Jahren für Kunden immer mehr verschlechtert.

  6. Wie wird M&M denn eigentlich die Umsätze auf „geschäftlich“ prüfen? Ein entsprechendes Konto kann ich ohene weiteres generieren und dann für die Karte angeben.

  7. Mit der Aufteilung in Karten für Privatkunden und für Geschäftskunden geht auch eine erhebliche Verschlechterung der Versicherungsbedingungen einher. Bisher galt die Auslandsreisekrankenversicherung und die Reiserücktrittsversicherung für private und geschäftliche Reisen. Mit den neuen Konditionen gilt sie nur für eines der beiden. Um weiterhin den Versicherungsschutz für Privat- und Geschäftsreisen zu haben, müsste man also eine Karte für Privatkunden und eine Karte für Geschäftskunden abschließen – das kostet mal eben das Doppelte.

    Alte Bedingungen:

    III. Definitionen
    – Reise
    Reise i. S. d. Bedingungen ist eine beruflich bedingte Reise (Geschäftsreise) sowie eine Urlaubs-/Freizeitreise.

    Neue Bedingungen

    III. Definitionen
    – Reise
    Für folgende Karten bedeutet Reise i. S. d. Bedingungen eine beruflich bedingte
    Reise (Geschäftsreise):
    Lufthansa HON Circle Credit Card (World Business)
    Lufthansa Senator Credit Card (World Business)
    Lufthansa Frequent Traveller Credit Card (World Business)
    Miles & More Credit Card Gold (World Business)
    Miles & More Credit Card Blue (World Business)

    Für folgende Karten bedeutet Reise i.S.d. Bedingungen eine Urlaubs-/Freizeitreise:
    Lufthansa HON Circle Credit Card (World/World Plus)
    Lufthansa Senator Credit Card (World/World Plus)
    Lufthansa Frequent Traveller Credit Card (World/World Plus)
    Miles & More Credit Card Gold (World/World Plus)
    Miles & More Credit Card Blue (World Plus)

    • Zu den neuen Bedingungen habe ich am 02.03.2016 eine Beschwerde an die Geschäftsleitung der Miles and More Kreditkarten Gesellschaft geschickt mit der Bitte um Stellungnahme. Habe heute den folgenden Hinweis erhalten:

      Sehr geehrter Herr XXX,

      wir haben Ihr Schreiben unserer Geschäftsführung zur Stellungnahme vorgelegt. Die Prüfung nimmt Zeit in Anspruch, daher bitten wir Sie um etwas Geduld – vielen Dank!

      Haben Sie zwischenzeitlich Fragen? Wir sind für Sie da!

      Mit freundlichen Grüßen

      Name entfernt
      Lufthansa Miles & More Credit Card Service

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen