Home / Meilenprogramme / Meilen übertragen – bei diesen 5 Programmen funktioniert’s
Hotelrabatte

Meilen übertragen – bei diesen 5 Programmen funktioniert’s

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

BA-Silber-Status-300x300
British Airways Executive Club ermöglicht Meilentransfers
Foto: J. Rutter

Viele kennen das Problem, man hat über einen bestimmten Zeitraum Meilen gesammelt, jedoch nicht genug, um sie vor dem Verfall für eine lukrative Prämie, wie z.B. einen Freiflug, einzutauschen. Bevor die Gültigkeit der Meilen verfällt, suchen Meilensammler dann häufig nach einer Möglichkeit diese doch noch für etwas Sinnvolles einzusetzen. Eine beliebte Möglichkeit ist der Meilentransfer. Damit werden die Meilen auf das Konto eines anderen Meilensammlers aus dem selben Programm übertragen und die Frist der Meilengültigkeit beginnt von neuem. Man gewinnt nun erstmal Zeit um sich zu überlegen, was mit den Meilen angefangen werden soll. Mit einem Meilentransfer ist es möglich, mehrere Konten zusammen zu führen und gewissermaßen im Team zu sammeln. Lukrative Prämien, wie Freiflüge werden so schneller Realität. Leider gibt es nicht viele Meilenprogramme, die ihren Kunden genau diese Möglichkeit einräumen. Wir haben fünf Programme gefunden.

Meilentransfer – gewaltiger Mehrwert für Kunden

Zunächst ist zu sagen, dass Meilentransfers ausschließlich mit Prämienmeilen zugelassen werden. Wir konnten ausnahmslos Meilenprogramme finden, die es zulassen Prämienmeilen zwischen Mitgliedskonten zu übertragen. Für Statusmeilen besteht diese Möglichkeit meist nicht.

Generell kann man sagen, dass die meisten Meilenprogramme den Meilentransfer nicht erlauben. Wenn doch, dann bieten sie einen gewaltigen Mehrwert für ihre Kunden. Denn durch die Möglichkeit der Zusammenführung von Meilenkonten löst sich das Problem des Meilenverfalls von selbst. Außerdem bekommt man schneller die nötigen Prämienmeilen zusammen, wenn man jemanden an der Seite hat, der einen beim Sammeln unterstützt. Frei nach dem Motto „gemeinsam sind wir stark“ rücken für Sammler-Teams die gewünschten Prämien viel schneller in greifbare Nähe.

Freiflug in der Economy Plus Class Foto: United
Freiflug in der Economy Plus Class über Prämienmeilen
Foto: United

Leider gibt es bei den beiden bekanntesten deutschen Meilenprogrammen Lufthansa Miles & More und topbonus von airberlin keine Möglichkeit Meilen zwischen Konten zu übertragen. Es gibt jedoch einige Meilenprogramme großer Airlines, die ihren Kunden diesen Mehrwert bieten. Sehen Sie in folgender Aufstellung die Top 5 Meilenprogramme, die Meilentransfers erlauben:

  1. Executive Club (British Airways): Avios können zwischen Mitgliedskonten übertragen werden. Es fällt eine Gebühr an. Hier mehr erfahren
  2. LAN Pass (LAN / TAM): Kilometer können zwischen Konten von Mitgliedern gegen eine Gebühr von 7 Dollar pro 1.000 Kilometer transferiert werden. Hier mehr erfahren.
  3. MileagePlus (United): Meilen können zwischen Mitgliedern übertragen werden. Es fallen 15 Dollar pro 1.000 Meilen plus 25 Dollar Bearbeitungsgebühren an. Hier mehr erfahren.
  4. SkyMiles (Delta): Prämienmeilen können gegen eine Gebühr von 0,01 Dollar pro Meile plus 30 Dollar Bearbeitungsgebühren übertragen werden. Hier mehr erfahren.
  5. Privilege Club (Qatar Airways): Qmiles können gegen eine Gebühr von 15 Dollar pro 1.000 Qmiles übertragen werden. Hier mehr erfahren.

——————————————

Nachtrag:

Flying Blue (Airfrace / KLM): Flying Blue Prämienmeilen können an jede beliebige Person übertragen werden, sofern diese Mitglied bei Flying Blue ist. Es fällt allerdings eine Gebühr von 3 Euro je 250 Meilen an. Hier mehr erfahren.

Zum Schluss

Wie schon erwähnt, sind die Meilenprogramme, die Meilentransfers erlauben, eher rar gesät. Große Vielfliegerprogramme wie Miles & More, topbonus oder Skywards von Emirates sowie miles&smiles von Turkish Airlines lassen den Meilentransfer nicht zu.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

6198261548_2dd897dcd4_z

So wählen Sie das beste Meilenprogramm

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Status über Flugsegmente
Foto: Uwe Schlick / pixelio

Status erreichen über Flugsegmente bei Miles & More und topbonus

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

11 Kommentare

  1. Bei miles&smiles kann man wohl Meilen übertragen. Habe ich noch vor ca. 5 Tage gemacht. Es kostet 1% der übertragenen Meilen. Also bei 3.000 Meilen von einem Konto zum anderen kostet es 30€ Gebühr

    • Danke für den Hinweis, hatte auf der Webseite von miles&smiles andere Informationen gefunden.

      „4.8 Meilentransfer: Miles&Smiles Meilen können weder auf andere Personen oder Mitglieder übertragen noch mit den Meilen anderer Miles&Smiles Mitglieder kombiniert (ausgenommen hiervon ist die Familienmitgliedschaft bei der Elite Plus Card) werden, um auf diese Weise eine Einzelprämie zu erlangen. Die im Rahmen des Miles&Smiles Programmes gesammelten Meilen können nicht an ein anderes Vielfliegerprogramm übertragen.“ Quelle: Miles & Smiles Programmbedingungen

      Viele Grüße!

    • Hallo,
      finde leider keinen link bei m&m bitte um hilfe habe noch ca 40.000 bei klm und würde die gern bei m&m haben.
      danke und gruss Anreas

  2. Was auch funktioniert ist ein Meilentransfer (ohne Aufpreis) bei Qantas Airlines. Dies gilt allerdings nur innerhalb der Familie. Beim Transfer muss man auch angeben wie man mit dem Besitzer des anderen Account verwandt ist. Von meinem elterlichen Account hat der Transfer zu meinem Account einwandfrei geklappt.

  3. Auch bei Etihad Guest kann man die Meilen innerhalb der Familie + Hausangestellte poolen

  4. Zunächst ist zu sagen, dass Meilentransfers ausschließlich mit Prämienmeilen zugelassen werden. Wir konnten ausnahmslos Meilenprogramme finden, die es zulassen Prämienmeilen zwischen Mitgliedskonten zu übertragen. Für Statusmeilen besteht diese Möglichkeit meist nicht.

    War es jetzt „meist“ nicht möglich oder „ausnahmslos“?

  5. Zitat:
    „Avios können zwischen Mitgliedskonten übertragen werden. Es fällt eine Gebühr an. Hier mehr erfahren. “

    Leider sind dort keine Angaben zu den Gebühren zu finden. Es wäre daher toll und sehr hilfreich, wenn ihr die Angaben auch in die Tabelle aufnehmen würdet!

    Guter Artikel übrigens!

  6. Also der Wert von Meilen ist so zwischen 1 Euro-Cent und 1/3 Euro-Cent.

    Bei 35 Euro Gebühren kann man die Meilen (1.000 z. B.) auch gleich kaufen. :-///

  7. Am einfachsten geht es mit Eurobonus von SAS 🙂 gab sogar einen Automatismus für Familinemitglieder. Jetzt muss man das halt manuell machen. Einzige Einschränknung für den Transfer ist eine Mitgliedschaft von mindestens einem Jahr.

  8. Tipp für den Gelegenheits-Meilensammler, mach ich seit Jahren so : Immer wenn bei M&M 15.000 Meilen angesammelt sind, einfach den 50,00 Euro Gutschein anfordern. Die kann man, auch von verschiedenen Sammlern, dann wunderbar in den LH-Worldshops an diversen Flughäfen zusammen als Zahlungsmittel einsetzen. Hat bislang immer geklappt…

Schreibe einen Kommentar zu MartinP Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen