Home / Airlines / air berlin / Mehr XL-Seats aber keine Premium Economy Class bei airberlin
Hotelrabatte

Mehr XL-Seats aber keine Premium Economy Class bei airberlin

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Viele Airlines, darunter  Lufthansa, Air France und British Airways haben in den letzten Jahren eine Premium Economy Class eingeführt. Bei Vielfliegern wird die Zwischenklasse immer beliebter, da man für etwas mehr Geld mehr Komfort geboten bekommt. Dieser macht lange Flugreisen deutlich angenehmer. Bei airberlin entscheidet man sich trotzdem gegen die Einführung einer Premium Economy Class. Als Alternative werden jetzt auf Langstreckenflügen in der Economy Class mehr sogenannte XL-Seats angeboten. Doch was ist an den Sitzen wirklich „XL“ und wie schneiden Sie im Vergleich zu einer Premium Economy Class ab?

XL Seat Sitzabstand Foto: airberlin
XL-Seat Sitzabstand
Foto: airberlin

Vielflieger kennen die XL-Seats von airberlin bereits. Denn schon seit geraumer Zeit werden diese in begrenzter Stückzahl von höchstens acht Plätzen pro Flugzeug angeboten. Gegen einen Aufpreis von 20,00 bis 60,00 Euro konnte man die Sitze bisher auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen reservieren. Die Plätze bieten etwas mehr Beinfreiheit  und haben sich in der Vergangenheit offensichtlich ganz gut verkauft. Gerade auf Langstreckenflügen waren die XL-Seats meist schnell vergriffen.

Aus diesem Grund und weil immer mehr Airlines mit guten Premium Economy Class Sitzen (z.B. die neue Lufthansa Premium Economy Class) aufwarten, möchte airberlin dieses Produkt jetzt stärker vermarkten. Aktuell werden fünf Langstreckenflugzeuge des Typs A330 mit jeweils 40 zusätzlichen XL-Seats in den fünf ersten Reihen ausgestattet. Das bedeutet, dass künftig zusätzlich zu den acht XL-Seats 40 weitere Sitze (also insgesamt 48 XL-Seats pro Langstreckenflug) bei airberlin angeboten werden. In der folgenden Übersicht sehen Sie orange markiert, wo sich die XL-Seats im Airbus A330 befinden.

Sitzplan airberlin A330-223 XL-Seats Foto: airberlin
Sitzplan airberlin A330-223 XL-Seats
Foto: airberlin

Welche Vorteile der XL-Seat bietet, in welcher Höhe Kosten für die Reservierung anfallen und ob das Produkt mit einer Premium Economy Class mithalten kann, erfahren Sie in den nächsten Abschnitten.

airberlin XL-Seat: Vorteile und Kosten

Der XL-Seat von airberlin bietet zwei entscheidende Vorteile zum normalen Economy Class Sitz, nämlich:

  1. Genau 15 cm mehr Beinfreiheit
  2. Kürzere Ein- und Aussteigezeiten durch die günstige Lage in der Nähe der Ausgänge

Bei den XL-Seats handelt sich jedoch um die gleichen Sitze, die in der restlichen Economy Class eingebaut wurden. Der XL-Seat unterscheidet sich nur durch den größeren Abstand von 91 cm zum Vordermann, er bietet damit 15 cm mehr Beinfreiheit (entpricht ca. 20%). Der normale Sitz verfügt über 76 cm Sitzabstand. Weiterhin ergibt sich für Reisende, die einen XL-Seat buchen der Vorteil der günstigen Lage in den vordersten Reihen in der Nähe der Ausgänge, was das Ein- und Aussteigen verkürzt. Der Sitz ist aber weder breiter, größer noch weicher noch lässt sich die Lehne weiter zurück stellen. Ebenso wenig verfügt er über einen breiteren Bildschirm oder ein besserers Entertainment-Angebot. Somit sind die Vorteile des XL-Sitzes doch recht überschaubar und lassen sich nicht mit gängigen Premium Economy Class Sitzen vergleichen. Trotzdem lässt sich die Airline dieses Produkt ganz anständig bezahlen. Statt der früheren 60,00 Euro werden jetzt zusätzlich 79,99 Euro auf Langstreckenflügen fällig. Für Reisende im FlyFlex-Tarif sowie für topbonus Gold oder topbonus Platinum Mitglieder ist die Reservierung aber kostenfrei.

XL-Seat im Überblick:

  • bietet 15 cm mehr Beinfreiheit
  • ermöglicht schnelleres Ein- und Aussteigen
  • kostet 79,99 Euro zusätzlich
  • ist im FlyFlex-Tarif kostenfrei buchbar
  • ist für topbonus Gold und Platinum Mitglieder kostenfrei buchbar
Bildschirmfoto 2015-09-09 um 12.51.05
Economy Class Kabine (noch ohne XL-Seats)
Foto: airberlin

Alternative zur Premium Economy Class?

Premium Economy Class Produkte der großen Airlines bieten neben einem bequemeren Sitz, der sich in der Regel auch weiter nach hinten stellen lässt, weitere Annehmlichkeiten, wie ein

  • besseres Bordmenü,
  • Loungezugang,
  • besseres Entertainment-Angebot oder
  • zusätzliches Freigepäck.

All diese Zusatzleistungen werden bei der XL-Seat Option von airberlin nicht geboten. Dafür ist er aber auch erheblich günstiger als beispielsweise ein Ticket der Lufthansa in der Premium Economy Class, das auf der Langstrecke schon mal bis zu 600,00 Euro zusätzlich kosten kann. Bei airberlin ist der Aufpreis unabhängig vom Reiseziel derzeit auf 79,99 Euro gedeckelt. Angesichts der auf einem Langstreckenflug wichtigen Beinfreiheit, scheint der Preis für den zusätzlichen Platz von ca. 20% gerechtfertigt. Wir sind gespannt, ob sich das Produkt auch auf Grund des niedrigen Preises durchsetzt und für Vielflieger eine Alternative zur Premium Economy Class werden kann.

Wer bereits einen XL-Seat genutzt hat, bitten wir, uns die gemachten Erfahrungen über die Kommentarfunktion mitzuteilen. Vielen Dank!

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

Airberlin Economy Class 
Preferred Seats
Foto: airberlin

airberlin Sitzplatzreservierung – neue Gebühren, Sitze und Rabatte

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Stefan Pichler, airberlin CEO und links Dr. Mark Hiller, Geschäftsführender Gesellschafter von Recaro Aircraft Seating

airberlin stattet Flotte mit neuen Sitzen und WiFi aus

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

4 Kommentare

  1. Lassen sich die XL-Seats auch mit topbonus-Meilen zubuchen?

    • Ja, XL Seats lassen sich auch mit topbonus Meilen zubuchen. Aktuell kann der XL Seat sogar schon ab 10.000 Prämienmeilen gebucht werden.

  2. Die XL-Seats kosten bei Air Berlin auf Langstrecke PRO SEGMENT 79,99 Euro – das bedeutet bei Umsteigeverbindungen z.B. nach Bangkok werden für Hin-und Rückflug knapp 160 Euro fällig.
    Dabei hat man sich noch nicht einmal die Strecke AbuDhabi-Bangkok-AbuDhabi gesichert, die ja mittlerweile von Etihad Airways bedient wird und Zitat Kundenservice AirBerlin : „nichts mit AirBerlin zu tun hat“.
    Die Vergabe von Exit-Seats bei Etihad geht Air Berlin auch nichts an …
    Ich bin restlos von AirBerlin bedient und fliege in Zukunft mit anderen Airlines.

    • „Dabei hat man sich noch nicht einmal die Strecke AbuDhabi-Bangkok-AbuDhabi gesichert“
      Was für ein dummer Kommentar. Der Kommentar bezieht sich NULL auf das Thema. Natürlich werden bei Hin und Rückflug jeweils 80 Euro fällig – sind ja auch zwei Flüge. Wenn ich etwas über die neuen XL Sitze lesen möchte, was interessiert mich die Strecke AbuDhabi-Bangkok-AbuDhabi? Doof. Über AB geärgert und einfach mal was irgendwo reingeschrieben.
      „Ich bin restlos von AirBerlin bedient und fliege in Zukunft mit anderen Airlines.“
      Wirst Du wohl müssen, wenn Du von AbuDhabi nach Bangkok willst.

Schreibe einen Kommentar zu Kai Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen