Home / Allgemein / Lufthansa A380 Business Class und First Class
Hotelrabatte

Lufthansa A380 Business Class und First Class

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

Lufthansa A380 im Hangar in Frankfurt
Lufthansa A380 im Hangar in Frankfurt, Quelle: Lufthansa

Das Flaggschiff der Lufthansa ist zweifellos die A380. Dieses Flugzeug löst weiterhin eine hohe Anziehungskraft auf die Reisenden aus und besonders Vielflieger schätzen dieses Reiseerlebnis aufgrund der leisesten First Class der Welt, die mit zahlreichen Neuerungen in Sachen Service und Komfort ausgerichtet ist. Auch die A380 Business Class und Economy Class haben einen deutlich besseren Komfort für die Reisenden – das Flugzeug ist brandneu und bietet somit neuesten Standard. Daher nutzen gerade Geschäftsreisende bei Langstreckenflügen bevorzugt den Flug mit der A380 – insbesondere in der Business Class. Die Preise in der A380 unterscheiden sich nicht wesentlich im Vergleich zu anderen Linienflügen auf diesen Langstrecken.

Der Flugplan der Lufthansa A380 sieht wie folgt aus (Stand: Januar 2012):

  • Frankfurt – Singapur täglich
  • Frankfurt – Miami täglich bis zum 24.03.2012
  • Frankfurt – San Francisco täglich ab 25.03.2012
  • Frankfurt – New York täglich ab 21.05.2012
  • Frankfurt – Houston täglich ab 01.08.2012
  • Frankfurt – Johannesburg täglich
  • Frankfurt – Peking täglich
  • Frankfurt – Tokio täglich

Das eigene Unterhaltungsprogramm kann in jeder Klasse über einen persönlichen Bildschirm ausgewählt werden. Hierbei können auch verschiedene Außenkameras des Flugzeugs, mit auswählbaren Perspektiven, abgerufen werden. Über den Bildschirm kann somit die Perspektive des Leitwerks oder der Front gewählt und betrachtet werden. Für weitere Unterhaltung sorgt die Besonderheit einer 3D Spielegrafik, die über einen Game Controller gesteuert wird. Die Lufthansa A380 ist unterteilt in drei Klassen mit insgesamt 526 Sitzplätzen. Wobei die First Class auf acht Sitzplätze beschränkt ist, die Business Class 98 Sitzplätze einnimmt und die Economy Class 420 Plätze bereitstellt. Dieses YouTube-Video gibt einen tollen Überblick über die Ausstattung aller Klassen:

Die Lufthansa A380 Business Class

Geschäftsreisenden ist es lieber, einen kleinen Preisaufschlag in Kauf zu nehmen, aber dafür höheren Flugkomfort und ein solides Unterhaltungsprogramm zu erhalten. Das macht Sinn, da es sich bei Geschäftsreisen meist um wichtige Verkaufsgespräche oder Vertragsverhandlungen handelt. Hier ist ein Flug in der A380 Business Class ideal. Der Komfort beginnt bereits am Flughafen. Je nach Status kann man entweder mit dem Business Class Ticket in die Lufhansa Business Lounge, Senator Lounge oder gar First Class Lounge, um der Hektik im Flughafen zu entgehen. Im Flugzeug sieht man, dass die Business Class Bestuhlung der Lufthansa A380 vergleichbar zu der anderer Langstreckenflugzeuge der LH ist. Somit ist derzeit die Lufthansa der Anbieter mit den meisten Business Class Sitzplätzen aller A380-Fluggesellschaften. Die Sitze sind komfortabel und komplett ausfahrbar, aber bieten keine 100% flache Liegeposition wie in der First Class. Trotzdem mangelt es nicht an einer tollen Atmosphäre in der man als Reisender schlafen, entspannen oder arbeiten kann. Das Lufthansa Unterhaltungsprogramm und der dazugehörige persönliche Bildschirm sind natürlich auch vorhanden. Selbstverständlich wird auch in der A380 Business Class auf individuelle Wünsche der Reisenden eingegangen. Das Bordmenü bestehend aus einer Auswahl an Vorspeisen, einem individuellen Expressmenü sowie das optionale Breakfast-to-go sorgen für entspanntes Reisen und kulinarische Gaumenfreuden, auch wenn der Fluggast den Nachtflug lieber zum Schlafen nutzen will.

Lufthansa A380 Business Class
Lufthansa A380 Business Class, Quelle: Lufthansa

Die Lufthansa A380 First Class

Bereits vor dem Abflug kommt man als First Class Kunde der Lufthansa in den Genuss von exklusiver Atmosphäre durch das Lufthansa First Class Terminal und die First Class Lounge am Frankfurter Flughafen. Den Zugang erhält man durch Erwerb eines Lufthansa First Class Tickets oder durch den Vielfliegerstatus HON bei Miles&More. Vom First Class Terminal wird man in einer Limousine direkt zur A380 gefahren. Grundsätzlich ist es natürlich auch möglich, über ein Upgrade in der First Class zu fliegen.

Lufthansa A380 First Class
Lufthansa A380 First Class, Quelle: Lufthansa

In der First Class sitzt man offen und kommunikativ, der Sitzkomfort genügt höchsten Ansprüchen. Dank der intuitiven Bedienbarkeit lässt sich die gewünschte Position spielend leicht einstellen. Weitere Pluspunkte sind die bewegbaren Rückenlehnen und Fußstützen, sowie ein fahrbarer Ottomane. Falls erwünscht kann jeder Sitzplatz einen Sichtschutz ausfahren, so dass in Richtung Decke Bewegungsfreiraum bleibt, aber ein ungestörtes Liegen gewährleistet wird. Natürlich lässt sich der Sitz in ein vollwertiges Bett verwandeln, mit einer Länge von zwei Metern. Hochwertige Kissen und Decken sind über die Flugbegleiter auch erhältlich.

Für eine ruhige Atmosphäre sorgen viele Maßnahmen, wie Außenhautdämmung, schallisolierende Vorhänge und Trittschalldämmung. Ein angenehmes Klima erzeugt die automatische Luftbefeuchtung, welche erstmalig in einem Linienflugzeug eingesetzt wird sowie das moderne Lichtdesign. Der Tisch der First Class Sitze passt sich Ihren Bedürfnissen an und ist über die gesamte Sitzlänge bewegbar. Es eignet sich sowohl zum Arbeiten als auch als Ablage für Unterlagen. Das Handgepäck kann in dem persönlichen Garderobenschrank verstaut werden.

Lufthansa First Class Badezimmer
Lufthansa First Class Badezimmer, Quelle: Lufthansa

Zum Erfrischen dient das großzügige Badezimmer mit Wasch- und Umkleidebereich, welches ausschließlich für die First Class Gäste zur Verfügung steht. Das Badezimmer ist vom Toilettenbereich separiert und besteht aus vielen Ablagemöglichkeiten und einer Lederbank zum Sitzen. Zum Genießen „über den Wolken“ laden die sogenannten „Star Chefs“ auf ausgesuchten interkontinentalen Flügen ein. Dies ist eine Kooperation mit Hotelketten der Luxusklasse, welche dem Fluggast regionale Gaumenfreuden servieren. Selbstverständlich können die Mahlzeiten zur gewünschten Zeit gebracht werden, so dass Nachtflüge auch zum Schlafen vorbehalten sind. Weiterhin besteht die Möglichkeit zur Auswahl von speziellen Menüs und den erlesenen passenden Weinen dazu.

Guten Flug im größten Verkehrsflugzeug der Welt! Wir freuen uns über Ihre Erfahrungsberichte!

Die besten Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen:

Meistgelesen

Neues Streaming-Angebot im Mai in der Testphase
Foto: Fraport

Neuigkeiten von Airlines für Vielflieger – Mai 2016

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Lufthansa Business Lounge Satellit MUC
Foto: Lufthansa

Das neue Satellitenterminal und Lufthansa Lounges am Flughafen München

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

7 Kommentare

  1. Christiane Engelmann

    Ich bin im Oktober mit Lufthansa in der Business Class nach Singapur geflogen. Die Sitze sind eine Zumutung, da man, wenn man schlafen will, nicht richtig weiß, wie man liegen soll, da man immer hinunterrutscht. Für diesen Preis unakzeptabel. Auch das Essen könnte besser sein. Wenn sich LH nicht ändert, werden sich viele Menschen für eine andere Airline entscheiden.

  2. Na, bei KLM und SK ist auch nicht besser, Im Gegenteil, der Sichtschutz zum NAchbarn fehlt dort; bei SAS hatten wir 2x Probleme mit den SItzen, da musste die Flugbegleitung unterirdisch die MEchanik richten. Angebllich hat SAS in einigen ersten Flliegern die abolut-flach-Sitze, nach Peking jedenfalls nicht. Wenn das Essen bei LH nicht schmeckt, dann sollte man mal bei SK essen, das härtet dann ab. Habe gerade wieder bei LH gebucht ….

  3. Bin in der holzklasse mit lufthansa A380 nach Peking geflogen und komplett entäuscht . Keine wesentliche Unterschiede , Wireless nicht verfügbar, touchscreen Monitore arbeiten mangelhaft. Gut funktioniert das Geblässe der Klimaanlage kommt sich vor wie im Kühlschrank .

    • Komme gerade aus JNB mit A380 zurück. Hin in Business Class, rück in Eco. Der A380 ist etwas ruhiger als der rest der Flotte, sonst sehe ich keine Vorteile. Die Sitze in Business Class sind genauso wie in den anderen Fliegern, genug gesagt. Einzig das Einsteigen und das Raumgefühl ist gut. In der Eco gibt es wenig Stauraum fürs Gepäck, die Sitze sind genauso eng wie auf anderen Fliegern. Die Lehnen gehen etwas weiter zurück was bedeutet wenn der Vordermann sich zurücklehnt dass man den Monitor 10cm vor den Augen hat. Service? Habe € 700 mehr bezahlt als bei SAA und das war es nicht wert.

  4. Laßt LH besser in Ruhe, das geht weder in der Eco noch in der Business Class, die müssen sich echt was einfallen lassen. Checkt nach Asien mal die TK.
    In der C ist das super, für nicht viel mehr Kohle als Eco bei LH gibt e hier die Premium ECO. Das hat LH vor 8 Jahren noh als Business Class verkauft.
    Der LH Kracher ist: Chicago-Düsseldorf in F. Sitze Schrott und mein Smartphone hat nen fast genauso großes Display wie die in der First.
    Für den Preis ein Witz.

  5. Andreas Grünebaum

    Sehr enttäuschend, dass LH immer noch keine Full-Flat Betten in der Business anbietet. Wir sind gerade mit Delta 767-300 Full-Flat mit der ganzen Familie (4 Personen rein privat) zurückgekehrt. Auch wenn der Service nicht ganz so individuell wie bei LH war, die Flat-Betten waren für uns eine Offenbarung. Danke für mehr als 4 Stunden Schlaf auf einem 8 1/2 Stunden Flug – der Rest war mit dem Essen ausgefüllt. Keine Zeit für Board Entertaiinment. Lufthanse: 180 Grad Flat BITTE!

    • Hallo,
      auch wenn der Service der Lufthansa im Vergleich zu anderen Top Airlines sicherlich häufig zu wünschen übrig lässt, haben Sie aber in Ihrer neuen Business Class bereits Full Flat Sitze eingebaut. Leider wird die Flotte wohl erst nach und nach mit der neuen Business Class ausgestattet aber mit etwas Glück, kann man auch mit der Lufthansa in Full Flat fliegen.
      Die zehn besten Business Class Sitze, die sich in flache Betten verwandeln, können Sie hier anschauen.
      Viele Grüße aus der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Die besten Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis 31.05.: Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen .
Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen.
Nie mehr anzeigen