Home / Meilenprogramme / American Airlines AAdvantage / American Airlines AAdvantage – Vorteile auch für topbonus-Mitglieder
Hotelrabatte

American Airlines AAdvantage – Vorteile auch für topbonus-Mitglieder

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort und Ersparnisse. Aus diesem Grund haben wir für Sie die fünf besten Tipps für Vielflieger zusammengestellt.

American Airlines AAdvantage, das älteste noch existierende Vielfliegerprogramm der Welt, überzeugt Millionen von Kunden weltweit. Nach der Fusion von American Airlines mit US Airways im Jahr 2013 entstand die weltgrößte Fluggesellschaft. Interessant für deutsche Geschäftsreisende: American Airlines ist Gründungsmitglied der globalen Luftfahrtallianz oneworld Alliance, der bekanntlich auch airberlin mit seinem Meilenprogramm topbonus angehört. Mitglieder mit Status von topbonus können somit auch von den oneworld- bzw. AAdvantage-Vorteilen profitieren (z.B. Loungezugang zu Admiral Club Lounges über oneworld Sapphire Status).

Wie funktioniert’s?

Vielflieger sammeln Meilen bei American Airlines, oneworld-Mitgliedern und den anderen teilnehmenden Airlines sowie bei über 1.000 weiteren Partnern und können diese für

  • Prämienflüge auf über 1.000 Flugstrecken sowie
  • schnell einzulösende Upgrades,
  • Mietwagen- und Hotelbuchungen,
  • Urlaube und
  • zahlreiche andere Produkte

einlösen. Ein besonderer Vorteil des Programms ist, dass – sofern Kunden mindestens alle 18 Monate bei American Airlines oder einem ihrer Partner Meilen sammeln oder einlösen – die Meilen praktisch nie verfallen.

Besonderheiten und Prämien

Zeitlich flexible Reisende können schon ab 7.500 Meilen (einfacher Flug) zzgl. Steuern und Airline-Gebühren sogenannte MileSAAver-Prämienflüge erwerben – und in der Nebensaison in einigen ausgewählten Regionen sogar noch darüber hinaus sparen. Auf Flügen von American Airlines oder American Eagle kommen Reisende ab 20.000 Meilen (einfacher Flug) zzgl. Steuern und Airline-Gebühren in den Genuss von AAnytime-Prämien. Selbstverständlich können gesammelte Meilen auch für Upgrades z.B. in die Business-Class oder First-Class verwendet werden.

Business Class einer 777-300ER, Quelle: AAdvantage
Business Class Sitze einer 777-300ER, alle mit Zugang zum Gang, Quelle: AAdvantage
Quelle: AAdvantage
First Class Cabin einer 777-300ER, Quelle: AAdvantage
  • Gut zu wissen: Meilen lassen sich auch dazukaufen, an Familie und Freunde verschenken, teilen und auf ein anderes Konto transferieren.
  • Achtung Deadline: Noch bis zum 29. Juli können Kunden bis zu 100.000 Meilen dazuverdienen, wenn sie Meilen kaufen oder verschenken. Zusätzliche 10 Prozent Rabatt gibt es, wenn die Meilen bereits bis zum 8. Juli gekauft werden.

Status und Privilegien

Im jeweiligen Qualifizierungsjahr muss ein Kunde mindestens vier Segmente bei American geflogen sein, um Elitestatus zu erlangen. Unterschieden werden einfache Mitglieder von Elitemitgliedern, die sich wie folgt für den jeweiligen Status qualifizieren müssen:

  • Gold: ab 25.000 Elite Qualifying Miles (EQM) oder 30 Elite Qualifying Segments (EQS)
  • Platinum: ab 50.000 EQM oder 60 EQS
  • Executive-Platinum: ab 100.000 EQM oder 60 EQS

Bei EQM handelt es sich um qualifizierende Meilen, d.h. Statusmeilen. Bei EQS handelt es sich um qualifizierende Flugsegmente.

Gold (entspricht oneworld Ruby):

Zu den Vorteilen gehören:

  • 25 Prozent Meilenbonus
  • Zusätzliches Gratisgepäck
  • Business Class Priority Check-in
  • Priority Boarding
  • Kostenlose Standby-Option
  • Unbegrenzte, automatisch angeforderte Upgrades bei Flügen bis zu 500 Meilen
  • Verwendung von gesammelten und erworbenen Upgrades für Flüge über 500 Meilen
gold-aadv-card
Gold-Karte, Quelle: AAdvantage

Platinum (entspricht oneworld Sapphire):

Kunden mit diesem Status genießen alle Vorteile des Gold-Status, bekommen aber zusätzlich die folgenden Privilegien:

  • 100 Prozent Meilenbonus
  • Zweites zusätzliches Gratisgepäck
  • Bei internationalen Flügen Zugang zu den begehrten Admirals Club Lounges oder zu einer Business-Class Lounge einer anderen oneworld-Fluggesellschaft

Das, was den Sapphire-Status erst richtig interessant macht, ist der Lounge-Zugang zu fast 650 Lounges weltweit.

Quelle: AAdvantage
Platinum-Karte, Quelle: AAdvantage

Executive Platinum (entspricht oneworld Emerald):

Für diesen Status kommen die folgenden Vorteile zusätzlich zum Platinum Status hinzu:

  • Drittes zusätzliches Gratisgepäck
  • Unbegrenzte, automatisch angeforderte Gratis-Upgrades bei Flügen mit über 500 Meilen
  • Kostenlose Flugänderung am selben Tag
  • Wartelistenpriorität für erworbene First Class- oder Business Class-Tickets
  • Alkoholhaltiges Gratisgetränk sowie ein Snack in der Main Cabin
  • Erlass der Ticketausstellungsgebühr und exklusive Partnerangebote
  • Zutritt zu den First Class-, Business Class- und Frequent Flyer-Lounges bei internationalen Reisen über oneworld
Quelle: AAdvantage
Executive Platinum-Karte, Quelle: AAdvantage

Neueste Änderungen bei AAdvantage

AAdvantage wird in 2017 stark umgestaltet. Bald haben Teilnehmer des Programms mit den folgenden Änderungen bei AAdvantage zu rechnen:

Meilen auf Basis des Ticketpreises

Ab 1. August 2016 möchte die Fluggesellschaft dazu übergehen, bei denen von American angebotenen Flügen Bonusmeilen auf der Grundlage des Ticketpreises in Kombination mit dem jeweiligen Status des Mitglieds zu berechnen. Bei den meisten Partner Airlines hingegen sollen die Bonusmeilen künftig aus einem prozentualen Anteil der Flugstrecke sowie der erworbenen Tarifklasse errechnet werden. Geschäftsreisende werden dann auch schon bei der Buchung auf aa.com auf dem gewählten Itinerary eine Schätzung der Meilen und Elite Qualifying Credits einsehen können.

Quelle: AAvantage
Meilen auf Basis des Ticketepreises, Quelle: AAvantage

 

Zusätzlicher Status Platinum Pro

Ab 1. Januar 2017 führt AAdvantage einen vierten Elitestatus zwischen Platinum und Executive Platinum ein: Platinum Pro. Geschäftsreisende mit diesem Status erhalten dann kostenlose Upgrades auf Flüge innerhalb Nordamerikas sowie zwischen den USA und Zentralamerika sowie neun Bonusmeilen/US-Dollar (80 Prozent Bonus), zwei zusätzliche Gratisgepäckstücke und den oneworld-Sapphire-Status.

Quelle: AAdvantage
Neuer Status Platinum Pro ab Januar 2017, Quelle: AAdvantage

Elite Qualifying Dollars

Außerdem sollen ab 2017 Elite Qualifying Dollars (EQD) als zusätzliche Anforderung für das Erreichen von Statusstufen eingeführt werden.Damit ändert sich dann auch die Priorisierungsmethode für die Upgrade-Anfragen: Es werden dann neben dem Status des Kunden auch die Anzahl gesammelter EQD relevant sein.

Quelle: AAdvantage
EQD zusätzlich für den Status, Quelle: AAdvantage

Sofern auch Sie Erfahrungen zu AAdvantage haben, freuen wir uns über Ihre Mitteilung über die Kommentarfunktion.

Aktuelle Insider Tipps für Vielflieger!

Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon davon. Unsere letzten Newsletter können Sie sich hier ansehen. Tragen Sie sich kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit wieder vom Newsletter austragen.
* = Benötigte Eingabe

Meistgelesen

Premium Class Kabine
Quelle: Condor

Premium Economy von Condor Airlines = Premium Class

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Quelle: Lufthansa

So generieren Sie zeitnah Prämienmeilen für Miles & More

Wir werden oft nach guten Tipps für Vielflieger gefragt. Meist geht es um Status, Komfort ...

Ein Kommentar

  1. Jürgen Konert

    Aadvantage ist ein absoluter Mist. Alle paar Monate werden die Meilen abgewertet. Absolut keine Empfehlung!Die Flugverbindungen ab Deutschland sind auch katastrophal, stundenlanges Umsteigen und anstehen am Zoll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Insider-Tipps für Vielflieger im Newsletter!
Unsere besten Tipps und Tricks für Vielflieger finden sich nur in unserem Newsletter. Mehrere tausend Leser profitieren schon. Tragen Sie sich völlig kostenlos ein. Natürlich können Sie sich jederzeit vom Newsletter austragen.
Tipp für jede Anmeldung bis Ende des Monats: Miles&More Prämienflüge für bis zu 66% weniger Meilen.
Nie mehr anzeigen